Herr, vergibt ihnen obwohl sie genau wissen was sie tun

Die Zeit wird hoffentlich bald kommen, wo die Menschen endlich die Wahrheit hinter allen Maßnahmen begreifen! Wir leben in einer illusorischen Welt, die nichts mehr hervorbringen kann und leider auch keine Zukunft hat. Ich zweifle oft, ich denke – es ist schon für uns zu spät, da wo wir grade sind. Wir brauchen ein natürliches Leben auf der Erde, ohne den ganzen Schnickschnack, Überfluss, Luxus, Marathon nach besser, schneller, schöner….

Wir haben vergessen uns zu kümmern um uns selbst, wir haben schnelle Autos, nach Jahreszeiten geschmückte Wohnungen, modebewusste Erscheinungen, ein spaßvolles Leben, welches wir regelmäßig mit der Welt auf den sozialen Media teilen.

Wo bleibt denn unsere Psycho-Hygiene? Wer kümmert sich um diese? Die existentiellen Erfahrungen, die wir alle gerade durchmachen, bringen uns in ein inneres Chaos, wo es nicht leicht ist, zu erkennen was richtig und was nicht richtig ist. Wann haben wir zuletzt einfach sorglos gelacht? Bei der ganzen Überflut an Infos ist es schwer, bei sich und vor allen im Frieden zu bleiben, ohne Aggressionen zu entwickeln.

Wenn ich die massenmedial verbreitete Panikmache  und dann Daten über die  Pandemie anschaue, stelle ich fest: unzählige Tote und Erkrankte, die sich auf ein Corona  Virus zurückführen lassen — ist schlicht nicht erkennbar. Wo bleiben sie? Den Notstand im Bereich der Intensivmedizin liegt am Personal (diese Problematik haben wir in der Pflege in allgemeinen seit Jahrzehnten) . Wir werden bald viele Plätze in der Kinder- und Jugendpsychiatrie benötigen (dort fehlt uns allerdings auch qualifiziertes Personal), da die Menschen mit der Einsamkeit nicht zurecht kommen. Deprivation ist leider sehr unterschätzte Todesursache. Und wenn man schon daran nicht stirbt, lebt man mit dem psychischen Schaden und zieht noch mit sich die nahe Umgebung. Eine Deprivation hat erhebliche Folgen zu denen es zahlreiche Studien gibt. Einfluss auf die Entwicklung des Gehirns bei Menschen die als Kind unter großer Vernachlässigung im Heim lebten, ADHS, psychische Störungen -Antriebslosigkeit, Angst– und Lernstörungen, Resignation.

Wir haben mit einer Verschlechterung des psychischen Wohlbefindens in der Krise gerechnet, dass sie allerdings so deutlich ausfällt, hat auch uns überrascht“, sagte Ravens-Sieberer. Die Rate psychischer Auffälligkeiten sei von 18 Prozent vor der Krise auf 31 Prozent in der Krise gestiegen. Zu den Auffälligkeiten zählten Gereiztheit (54 Prozent), Einschlafprobleme (44 Prozent), Kopfschmerzen (40 Prozent), Bauchschmerzen (31 Prozent), Hyperaktivität (24 Prozent), emotionale Probleme (21 Prozent) und Verhaltensprobleme (19 Prozent). Zwei Drittel der Kinder und Jugendlichen empfand Schule und Lernen während der Pandemie als anstrengender als vorher und gab an, die Bewältigung des schulischen Alltags sei teilweise extrem belastend.

Quelle: https://www.aerztezeitung.de/Politik/Kinder-tragen-die-Last-der-Corona-Krise-mit-411177.html

Die soziale und sensorische Deprivation belastet sehr stark die Psyche und äußert sich in Form von Depressionen, Suchtproblemen, Konzentrationsproblemen und Halluzinationen . Soll das unsere Zukunft aussehen? Das ist doch nicht die bessere Welt, von der wir alle träumen. Warum wird über diese Situation in den Medien nicht berichtet?

Internetfund
Internetfund

Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckung schränkt nach einer Studie des Universitätsklinikums Leipzig die körperliche Belastbarkeit auch gesunder Menschen ein. Die Untersuchungen ergeben, dass Volumen und Geschwindigkeit der Atmung beeinträchtigt wird sowie die maximal mögliche Kraft auf dem Fahrrad-Ergometer deutlich reduziert sind. Im Stoffwechsel sei zudem eine schnellere Ansäuerung des Blutes bei Anstrengung registriert worden.

https://www.uniklinikum-leipzig.de/presse/Seiten/Pressemitteilung_7089.aspx

Ist die Maske vielleicht mit den tödlichen Virus infiziert?

Aber davon hören wir nicht im TV, sondern über die Sehnsucht nach den Impfstoff und Abstandshaltung.

Anwälte schlagen Alarm vor den geplanten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes. Ein offener Brief der Anwälte für Aufklärung an alle Abgeordneten des Bundestages :

Ist COVID-19 bedrohlich?
Bisher spricht das Gesetz von Maßnahmen, wenn es um „schwerwiegende Krankheiten“ geht, nun soll dieser gerichtlich objektivierbare Begriff der neuen Bezeichnung „bedrohliche“ Krankheit weichen. Richtern wird es auf diese Weise erschwert, die Verhältnismäßigkeit von Maßnahmen zu bewerten, ganz zu schweigen von weiteren objektivierbaren Parametern. Das neue Gesetz wird in § 28a zudem den völlig willkürlichen Wert von „50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner pro Woche“ festschreiben, obwohl es hierfür derzeit keine wissenschaftliche Grundlage gibt.

Unser Grundgesetz ist gestorben

Das neue Infektionsschutzgesetz steht verfassungsrechtlich auf wackeligen Beinen und macht alle auf seiner Grundlage erlassenen Maßnahmen angreifbar.

Was ist mit den Überlegungen wirtschaftlicher Natur, die insbesondere Einzelhandel, Gaststätten und Hotellerie und diverse Selbständige betreffen? Was ist mit deren Familien? Welche Ziele verfolgen die langfristigen Grundrechtseinschränkungen? Wo ist die langfristige Strategie, die einen Umgang mit dieser neuen Krankheit umfasst?

Alle Corona-Maßnahmen bis jetzt wurden einfach eingeführt, ohne dass die höchste Gewalt im demokratischen Rechtsstaat und der Vertreter des Souveräns, der Deutsche Bundestag, über die Maßnahmen, ihren Umfang und ihre Dauer auch nur mitbestimmt hat. Warum?

Alles sehr unwirklich. Es wird Jahre dauern, bis jeder einzelne Verantwortliche hierfür strafrechtlich belangt werden kann. Dann werden die Knäste viel zu voll und das fachmännische Personal wird uns auch fehlen. Vielleicht suchen wir sie ja noch in 20 Jahren irgendwo in Argentinien. Wer weiß?

Ich bin stolz auf meine Teilnahme an den friedlichen Protesten in Berlin, Aachen und der Umgebung.

Ein Licht. Ein Weg. Eine Wahrheit - Demo Querdenken 241 Aachen
Ein Licht. Ein Weg. Eine Wahrheit – Demo Querdenken 241 Aachen

Gegen diesen Freiheitsraub und nach den schockierenden Erlebnissen der Polizeibrutalität zuletzt in Berlin und Leipzig bin ich noch entschlossener als je zuvor. Die Nachwelt hat das Recht darauf, diese Brutalität der Polizeieinsätze zu sehen und sich selbst die Meinung zu bilden. Die Wasserwerfer auf Menschen zu richten, die friedlich für ihre Grundrechte demonstrieren – ein erbärmliches Schauspiel, der mittlerweile die ganze Welt erreicht hat. Das Land, auf den die ganze Welt neidisch schaut, sich selbst demokratisch nennt, in allen Bereichen innovativ, modern, stark…… Wasserwerfer auf die Menschen.

18.11.2020 Berlin,
18.11.2020 Berlin,

Ich bin auch darauf stolz mich selbst als Querdenkerin zu bezeichnen, was auch immer die anderen davon halten.

Demo Querdenken 241 , 14.11.2020 Aachen Eurogress
Demo Querdenken 241 , 14.11.2020 Aachen Eurogress
Aachener für eine menschliche Zukunft setzten Zeichen in Aachen

415 Bundestagsabgeordnete stimmten für das sogenannte „Bevölkerungsschutzgesetz“, 236 dagegen. Somit sind unsere Grundrechte massiv eingeschränkt. Das Grundgesetz sieht vor, dass „auf Grund eines Gesetzes“ in das Recht auf Leben eingegriffen werden kann, es steht also unter einfachem Gesetzesvorbehalt (Artikel 2 Absatz 2 Satz 3). Noch nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gab es tiefgreifende Freiheitsbeschränkungen für so viele Menschen auf eine so allgemein formulierte Rechtsgrundlage wie das IfSG gestützt. Und warum fragt sich da keiner wieso? Mit welchem Recht? Warum interessiert das so wenige?

Aachener für menschliche Zukunft - Trauermarsch um unser Grundgesetz
Dr. Ansgar Klein – Organisator des Trauermarsches in Aachen
Der Trauermarsch beginnt
Ich bete um die Vergebung für die Schuldigen
Wir haben in Aachen ein Zeichen unserer Trauer gesetzt

Wir haben für unseren Grundgesetz einen Trauermarsch in Aachen abgehalten. Wir wollten gesehen werden, die Menschen darauf aufmerksam machen, auch mit erschreckenden Bildern und Musik. Wir träumen jedoch von einem besseren Welt. Und hören damit nicht auf. Wir möchten uns diesen bauen so wie wir es möchten.

Den Trauerkranz haben wir vor dem Aachener Rathaus hingelegt – 18.11.2020 – Trauermarsch für die Grundrechte

Wir sind die Zukunft, wir sind die Verantwortlichen. Ich bin davon überzeugt, dass am Ende alles gut wird und das Gute gewinnt, und wenn es nicht so ist, dann wird es noch keine Ende sein. Ich verliere nicht die Hoffnung, obwohl ich sehr oft an den Menschen zweifle. Vielleicht habe ich deswegen so viele Hunde… und dann….

Vom Menschen gehaltene Tiere sind ein wichtiges Reservoir für Viren mit pandemischen Potenzial“, …..Die Gesundheit dieser Tiere zu überwachen sei noch wichtiger, als die Gesundheit von gehandelten Wildtieren zu überwachen. …..Die Tierhaltungen besser zu überwachen könnte der nächste Schritt sein, dem Auftreten neuer Pandemien zu begegnen“, sagte Drosten…… ich lasse das erstmal ohne Worte

Ich mache alles aus. Ich besinne mich  wieder der friedlichen Ruhe in mir.  Ich gehe in dem Wald spazieren, ich höre nichts außer der Natur in mir – allein in mir und mit mir selbst. Das fühlt sich rein an. Ich wache auf, Das Leben ist nicht gleich, bald, später…, das Leben ist hier und jetzt, in jeder Minute. Ich möchte keine Minute verpassen.

ich höre nichts außer der Natur in mir

Nicht ohne uns 01.08.2020 Berlin Demo zum Tag der Freiheit

Demonstration 1.8.20 Berlin

Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin!

Wir bestehen auf die ersten 20 Artikel unserer Verfassung,
insbesondere auf die Aufhebung der Einschränkungen
durch die Corona-Verordnung von:

  • Artikel 1: Menschenwürde, Menschenrechte, Rechtsverbindlichkeit der Grundrechte
  • Artikel 2: Persönliche Freiheitsrechte
  • Artikel 4: Glaubens und Gewissensfreiheit
  • Artikel 5: Freiheit der Meinung, Kunst und Wissenschaft
  • Artikel 7: Schulwesen
  • Artikel 8: Versammlungsfreiheit
  • Artikel 11: Freizügigkeit
  • Artikel 12: Berufsfreiheit
  • Artikel 13: Unverletzlichkeit der Wohnung

1. AUGUST 2020, 11 UHR, BRANDENBURGER TOR

Zunächst einmal eine Kurzübersicht:
1. August, 11:00 Uhr: Start Umzug durch Berlin
1. August, 14:30 Uhr: Kundgebung auf der Straße des 17. Juni
1. August, 18:00 Uhr: Tanz für Freiheit und Grundrechte Straße des 17. Juni
2. August: 11:00 Uhr: Kundgebung auf dem Platz des 18. März
2. August: 15:00 Uhr: Kundgebung im Mauerpark
Nicht ohne uns
Nicht ohne uns

SOMMER DER DEMOKRATIE

NICHT OHNE UNS

 Demokratischer Widerstand besteht weiterhin

  • auf die ersten 20 Artikel unserer Verfassung!
  • auf die Würde der Alten & der Kranken!
  • auf Verhinderung obrigkeitsstaatlicher Schikanen!
  • auf Beendigung des Notstands-Regimes!
  • auf Wahlen & umfassende Transparenz!
  • auf demokratische Regeln für unser künftiges Wirtschaftssystem!

Dafür fahren wir nach Berlin! Und ich bin dabei 🕊️😊

Ende der Pandemie!

 

Es ist überwältigend, wer sich alles an diesem Wochenende auf den Weg
macht, um mit uns gemeinsam den 1. August als neuen Feiertag in die
Herzen der Deutschen zu schreiben. Am 2. August gilt es, das Ganze
abzurunden mit zwei von Querdenken-Regionalgruppen organisierten
Veranstaltungen.

Großdemo Berlin

Das Ende der #Pandemie
Der Tag der Freiheit

Treffpunkt:

Samstag, 1. August 2020
Straße des 17. Juni
#Berlin 10:30 Uhr
#BrandenburgerTor

An dem Umzug nehmen ca. 11 Großfahrzeuge teil sowie, die Friedensfahrzeuge.
Ob die bereits koordinierte Startreihenfolge eingehalten
werden kann, wissen wir leider erst am Veranstaltungstag. Geplant ist jedoch,
dass sich die Teilnehmer des Umzuges jeweils zwischen den Fahrzeugen
einreihen.
Einige Gruppen haben sich auch darauf geeinigt, entsprechende Stadtschilder
zu erstellen, hinter denen man sich einfinden kann. Hier ist die Kreativität der
einzelnen Gruppen gefragt.
Die aktuell geplante Strecke sieht wie folgt aus:

Route Spaziergang Berlin
Route Spaziergang Berlin

  • Aufzug durch Berlin 14:30 Uhr
  • Eintreffen des Aufzugs 15:30 Uhr
  • Hauptkundgebung #querdenken711 bis ca 21 Uhr
    #FreieMedien #SelberDenken #AlternativeMedien #eingeschenkttv

Offizieller Programm Plan und Redner ab 15:30

 

Party Programm Plan Berlin 1.8