Marzena, Marzanna, Marzenna, Morena – Bedeutung des slawischen Namens

Marzena, Marzanna, Marzenna, Morena,

Marzena, Marzanna, Marzenna, Morena, oder Marzenka, Marzka, Marmara, Martenica, Morana, Marzenia!

wo kommt sie denn her?

Marzanna
Marzanna

Der Name Marzena / Marzanna  erschien in polnischen Dokumenten bereits im dreizehnten Jahrhundert.

Das Wort beinhaltet marzenia – Träume, verbindet sich jedoch mit der Bedeutung von Sterben, vor allem das langsame Sterben, TotheitVerschwendung, Dunkelheit, 

Ihre Geschichte und Bedeutung ist genauso dunkel, magisch und unheimlich wie sie selbst!

Marzanna
Marzanna

Der Ursprung von Marzenas Name

Marzena / Marzanna stamm von  Vater-Bóg Czarnogłów ( Gott Schwarzer Kopf) und  Mutter-Bialobog (Weissgöttin) (beide waren die Götter der drei Gesichter).

Sie  bringt Alter und regelt alles, was mit dem Alter zusammenhängt, vor allem Dinge und Situationen zu vergessen, alte Menschen zu vergessen und in die Einsamkeit zu stürzen. Sie verursacht Verfall und langsamen Tod und  nicht den direkten, einfachen Tod. Dieser Zustand die sie verursacht ist  Totheit, Sterben und Verfall. Sie wird Königin des Winter, des Schnee genannt. Eiskälte sind ihr Zeichen. Sie ist in der slawischen  Mythologie als Herrin der Alterung und Vergesslichkeit, Herrscherin der Ohnmacht, Zerfalls und der Dunkelheit  angesehen.

Dunkelheit des Winters
Dunkelheit des Winters Marzanna

Ihre Funktionen als Göttin der Krankheit und Tod, Vernichtung und Alter, aber auch der Gesundheit und des wiederbelebenden Lebens – Genesung sind so widersprüchlich wie ihr Bild selbst.

Marzanna
Marzanna

Marzanna hat eine schlanke Figur und eine   wachsartige dünne Birken-Haut so weiß wie  ihre Zähne, wie Februarschnee, silbernes Haar lang zu Boden, ein faltiges Gesicht, einen knochigen und trockenen Körper. Ihre schmale Lippen wissen nicht, was Lachen ist. Außerdem hat sie große dunkle Augen  wie die Nacht. Einige sagen, dass aus ihren Augen diese schreckliche Vergesslichkeit des Mannes hereinkommt, die das Eis der Gleichgültigkeit zum Herzen sendet und jedeslebende Ding tötet. 

 

Ihr Blick strahlt Kälte, so dass sich jedes Gefühl gefühllos anfühlt. Wenn jemand wirklich tief in ihre bezaubernden Felsbrocken (Augen) schaut, ist  man  gefallen wie in einem bodenloser Brunnen, oder in dem Kir – einem Traum. Bei dem Blick wird diese Unendlichkeit der Welt zuerst wahrgenommen , dann wird ihr Atmen den Körper umhüllen und die Tiefe der Augen werden  in die Dunkelheit drücken, so dicht wie das Haar von der Göttin. Man wird danach nie ohne Schmerz zur Gesundheit kommen oder man wird sogar bald sterben.

Eiskalt, hochmütig, unzugänglich und schweigsam schubst Marzanna alle Freier, nicht nur mit ihren eigenen Zügen, sondern auch mit ihrer Erscheinung.

Ihr Ehemann und  gleichzeitig ihr Bruder – Mor ist genauso grausam wie sie.  Er bringt Plagen und Verderben, er herrscht über dem Frost und vernichtet alles was lebt.

Mor
Mor – Bruder und Ehemann der Marzanna

Zeichen der Macht von Marzanna ist eine silberne Peitsche, mit der sie  die Pflanzen tötete und  die Furchen pflügte.  Die Falten am Körper ihrer Opfer verwandelten sich in Bildern der Folkloren in eine silberne Sichel und Sense.

Morena
Morena

Oft hält die Marzanna in den Händen die  Callas – Blumen, die in slawischen Ländern nur zur  Beerdigung mitgebracht werden. Calla –  griech. kallos –  „körperliche Schönheit“  – da Marzanna  trotzt ihrer Dunkelheit und Kälte,  sah sich unter allen Sonnen als die Schönste.

 

Morena, Eiskönigin
Morena, Eiskönigin – sah sich unter allen Sonnen als die Schönste

Basierend auf der akademischen Forschung letzten zwei Jahrzehnten sollte man stark ablehnen die nicht präzise Wahrnehmung der Marzanna als enges und abstraktes Bild von Winter und Tod. In polytheistischen Glauben dachte man nicht auf diese Weise. Die Gottheiten  der  Unterwelt wie Marzanna, waren Zeichen  sowohl für das Leben, Ernte, Reichtum, Winter, Zauberei, Krieg, Tod und unterirdischen  Sitz der Vorfahren. Außerdem ist, als Attribut der Marzanna,  in erster Linie ein Kranz identifiziert, ein Kopfkranz, Brautkleid, Perlen, goldener Apfel, goldener Schlüssel, der das Land / Frühling (oder unterirdisches Leben)  öffnet und erntete Getreide. Die obigen Beispiele sind schwer als eindeutig mit dem Winter verbunden zu betrachten oder mit einem zeitgenössischen verengten Verständnis des Todes.  In den alt-polnischen Legenden wird die Bedeutung von Wasser, Meer, Sumpf, Wald, Höhle,  Winter, Traum und Nacht  als Form der Tor zur Unterwelt verstanden. Sie spielen die Rolle der metaphorischen Ideen in Volksglauben nach Unterwelt.

 

Marzanna
Marzanna

Identität, von dem der Name Marzanna stammt, ist in erster Linie mit dem Indoeuropäischen verbunden, das mit Wasser verwandt ist, auch mit dem polnischen Meer (Morze), bescheinigt bzw. bestätigt in altslawischen Sprachen:  Hittitemarmar (r) a-, mammarra, mamara Schlamm, Toon, Litauische márės, gotische mare, lettische mare, lateinische stute meer , ossetische mal tiefes, stehendes Wasser, armenischer mavr schlamm, russisches meer, alt-isländisch muir.

In der Volkskultur bedeutet der Ausdruck hinter dem Meer so viel – in einer anderen Welt, im Jenseits, hinter dem sterblichen Wasser und erinnert an das Bild der kosmischen Gewässer, mit denen die heilige Mutter Gottes ruht, „auf dem Meer, auf Stein“ wie die sumerische Prabogin Tiamat.

Tiamat
PraboginTiamat

Man glaubte, dass vor der Erschaffung der Welt, nichts als den Himmel und das Meer gab. 

Die Symbolik, der Göttin Marzanna gehört,  ist  außergewöhnlich reich. Zusätzlich zu den schon erwähnten Symbolen wie Kranz,  Brautkleid, Perlen, goldenen Äpfel, erntete Getreide und goldenen Schlüssel – können die folgenden  Pflanzen und Tieren mit ihr in Verbindung gesetzt: vor allem Apfel-, ursprünglich scheinbar heiligen Baum der Göttin, dann frostbeständige Rubia Tinctorum,  dessen Wurzel man zum rot färben benutzte und blühenden weißen, süßen Woodruff – essbare Pflanze – die als Beruhigungsmittel genutzt war (und  als Gewürz von Bier) verwendet und auch Rainfarn, genannt Marun –  Pflanze mit Bedeutung des Rituals und Zauberhaft, mit psychoaktiven Wirkung, obligatorisch in Kränzen für die Mutter Gottes der Kräuter platziert.
Im Zusammenhang mit Tieren ist Marzanna  in erster Linie mit Gans verbunden. In der Galube ist auch der Vogel als Symbol für Tapferkeit und Mut bekannt, dann Viper, dessen Gegenstück / Partner ist ein männlicher Viper. Schließlich kann man feststellen, dass Marzannas Image in Polen nicht nur aus Getreidestroh, sondern auch aus Hanfsaat hergestellt wurde.
Für die alten  Slawen war ein wichtiger Ritual die Frühlingsschmelze von Marzanna während Jare Gody. Wie wichtig war dieser Punkt der Feier des Heiligen Weihnachtsfestes war  die Tatsache, dass nur Erwachsene daran teilnehmen konnten. Marzannapuppe, die den Charakter ihrer  Eigenschaften zeigte, musste man ertrinken oder verbrennen ( oft  machte man beides)und auf diese Weise  die Göttin des Winters zu töten. Mit der Zeit war der Ritual unter allmählicher Entheiligung von Jugendlichen übernommen . Die  Morena Puppe bilden einen Höhepunkt in ersten Frühlingstag, sie wird in Brand  gesetzt und  ins Wasser (Seen, Flüsse, oder sogar eine Pfütze) geworfen. Die Tatsache, dass der Ritus in unsere Zeit überlebt hat und manchmal noch in den Dörfern praktiziert wird,  zeigt, wie fest die Slawen in der Mythologie verwurzelt sind und  ein Fruchtbarkeitskult, Kräfte der Natur, und die Welt verstehen. Marzanna unterliegt der Wirkung von starker Apotropektion – Wasser und Feuer – die reinigende und transformierende Eigenschaften haben. Auf diese Weise stirbt die alte Welt und wird wiedergeboren, um den vollen Kreislauf des Lebens zu vollenden.
MARZANNAS VERBRENUNG
Marzannapuppe

Die Zweideutigkeit der Herkunft und Bedeutung des Namens Marzena

Der Ursprung von Marzena in hebräischen ist verbunden mit Gott und Schönheit: Marzena –  bildlich, um schön zu sein, wunderbar, geliebt von Jahwe, die, die der Gott liebt.

Marzenas Namenstag wird am 26. April gefeiert.
Ihre Farbe ist gold
Stein – Topas.

Bedeutung Namens Marzena
Sie möchte Andere führen und die Umgebung beherrschen. Die Beziehung zu ihr ist nicht friedlich – man musst ihr ständig Gefühle zeigen und Beweise der Liebe geben. Sie kann Menschen für vereinigen, aber wehe dem, der ihr auf dem Abdruck stolpert. Sie kann aus jede Lebenskrise mit hochgehobenen Gesicht raus kommen. Manchmal erweckt sie den Eindruck, in aktuellen Dingen und Problemen verloren zu sein.

Marzena ist der meistgelachteste Rednerin, die von Natur aus ein gutes Herz hat. Sie kümmert sich wirklich um die besten Beziehungen zu ihrer Familie, sie ist sehr familiär und herzlich. Sie hat viele ergebene Freunde, aber in ihrer Umgebung gibt es auch Menschen, die ihre Güte, Fürsorge, Großzügigkeit und Altruismus ausbeuten wollen. Marzena ist ein leichtes Ziel, weil sie immer glaubt, dass Menschen gut sind und keine schlechten Absichten haben. 

Marzena ist eine äußerst sensible, kultivierte Person, die sich mit vielen Talenten zeigen kann. Sie ist eine Ästhetin, die sich gern mit schönen Dingen umgibt. Sie ist verschwenderisch und verliert beim Einkaufen oft den Kopf. Sie mag es, gut zu essen, aber sie ist nicht die beste Köchin.
 In Liebe braucht Marzena viel Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit. Der Partner sucht nach Unterstützung und Verständnis. Ihr Geliebter  sollte ihr bester Freund und temperamentvoller Liebhaber sein. Er sollte Romantik und Zartheit nicht vergessen. Marzena mag es nicht zu streiten, noch gehört sie zu Menschen, die sich lange an ihre Fehler erinnern. Oft geht sie jedoch in Beziehungen mit  Menschen, die keine guten Absichten haben und ihre Naivität und Leichtgläubigkeit benutzen wollen.
Die Ehe zählt für sie nur, wenn sie eine soziale Förderung ist, und die Sinnlichkeit verbindet sie mit Süßigkeiten und gutem Essen. Von Anfang an hat sie ihr Neugier und Begeisterung für ihre Kinder geweckt. Sie ist verantwortlich, fürsorglich und liebt ihre Lieben sehr.
Marzena ist eine aufrichtige, fleißige Frau mit viel Energie. Sie weiß, wie sie das Leben genießt, liebt und jeden Tag optimal nutzt. Sie mag keine Falschheit, Bosheit, Gewalt und allgemein verstandenes Böses. Sie zieht es vor, wenn ihr Leben harmonisch und friedlich ist.
 Beruflich wird Marzena in kunstbezogenen Branchen arbeiten oder anderen helfen. Die Arbeit bringt ihr große Befriedigung. Sie  sollte Führungspositionen vermieden, die eine Distanzierung erfordern, und die Fähigkeit, die Absichten der Menschen zu beurteilen. 
Karriere nimmt einen wichtigen Platz in ihrem Leben ein, deshalb widmet sie oft jeden freien Moment der Arbeit. Obwohl sie in jedem Beruf einen Platz finden kann, wechselt sie oft ihren Arbeitsplatz, Marzena hat viel Potenzial. Oft glänzt sie mit umfassendem Wissen in ihrer Umgebung.
 Marzena ist ehrgeizig und lernt gerne. Der Erwerb von Wissen kommt ihr sehr leicht und oft hat sie nach ihrem Abschluss mehrere Spezialisierungen. Dafür hat sie viele künstlerische Talente und die Besonderheit ihres Charakters macht sie zu einem geheimnisvollem Menschen. 
  
Immer fröhlich und positiv auf die Welt ausgerichtet. Sie hält sich jedoch etwas abseits, aber sie vermeidet Menschen nicht völlig. Sie ist schüchtern und geheimnisvoll. Sie hat oft Angst vor neuen Bekanntschaften, weil die Leute sie versagen – ihr gutes Herz wird oft benutzt. Träumen ist leichter in ihrem imaginären Welt zu finden als unter Menschen in einer brutalen Realität. Diese Einstellung trägt zu ihrem Geheimnis und Charme bei. Die Leute versuchen oft, die Wahrheit über diese Frau auf verschiedene Arten zu erfahren, aber sie spricht nie offen über sich selbst. Dennoch ist sie in Gesellschaft von Freunden ein lachender Geschwätz, der für ihren humorvollen Witz und das Erzählen von großen Geschichten berühmt ist. 
Marzena
Marzena
 Quellen:
https://slowianskibestiariusz.pl/bogowie/marzanna/
https://wiaraprzyrodzona.wordpress.com/2015/01/04/morana-marzanna/