Kasia

ich würde anrufen
wenn ich die Telefonnummer zum Himmel wüsste
ich würde sagen
was ich sonst in meinem Leben noch brauche, nämlich nur noch Dich
Vielleicht schreibe ich dir heute sogar einen Brief
wenn ich nur Deine Wohnadresse
wusste
Wir würden uns im Einkaufszentrum treffen
weißt Du noch -in diesem brandneuen
Oder nicht…..
Ich würde dich zu mir nach Hause einladen
sehr gemütlich
Wir würden bis spät in die Nacht zusammen bleiben
und uns viele Geschichten erzählen
Tee mit Himbeersaft
würde ich dir brauen
obwohl ich mich nicht erinnere ob es dir das geschmeckt hat
Ich würde dir sagen, was passiert ist
während du nicht mehr bei mir warst
Du würdest mir sagen, dass dieser Abend vielleicht etwas Besonderes ist?
Ich müsste mir keine Sorgen mehr machen
Wie es dort – auf der anderen Seite des Regenbogens ist
Wenn unsere Tage zu Ende gehen
Und so – ich tue als ob – werde ich heute diesen Tee mit dir trinken
in der Hoffnung, dass mich irgendwann mal jemand zu solchen Tee einladen wird
  – solange ich noch lebe…
Und hier ist die Zeit, in der wir mehr als sonst erkennen, wie flüchtig das Leben ist und wie schnell es vergeht, manchmal so schamlos unerwartet
Wenn uns mehr als sonst bewusst wird, wie wertvoll Präsenz ist.
Wenn wir uns mehr als sonst an diejenigen erinnern, die nicht mehr in unserem Leben sind, aber immer noch in unseren Herzen und Erinnerungen sind.
Wenn wir mehr als sonst bereuen, weil alles einen Moment zu früh passiert ist, und wir einen Moment zu spät waren mit einem Lächeln, einem warmen Wort, Umarmungen, Liebe zeigen, „Danke“ sagen, weil wir ständig dachten, wir hätten es noch Zeit, dass wir noch Zeit haben… Wenn nicht heute, dann morgen, nächste Woche, nächstes Jahr.
Und morgen, nächste Woche, nächstes Jahr stehen wir mit gesenktem Kopf da, eine Träne läuft uns über die Wangen und bedauern, weil es nicht so aussehen sollte…

Kasia, du bist viel zu früh von mir gegangen, ohne sich zu verabschieden, ohne einen Zeichen zu setzen, sofort, schnell, laut, plötzlich, ungefragt, ungewollt, ohne mich, zu jung.

Erinnerst Du Dich noch an dem Tag, als wir uns auf unserer Straße begegnen sind? Du hast in dem Kinderwagen auf dem Milosz geschaut, ihn bewundert, das war unsere letzte Begegnung. Du könntest auch ein Kind, so alt wie mein Sohn, haben. Du hast es leider verloren. Vielleicht würdest Du noch leben, wenn Du das Kind hättest. Bestimmt! Du wärst so eine wunderbare Mutter, wir könnten uns im Sandkasten treffen und über mütterliche Erfahrungen austauschen. Unsere Kinder wären, so wie wir, beste Freunde. Sie würden zusammen aufwachsen, zusammen spielen, zur Schule gehen….. Eine sorgenlose Kindheit genießen wie wir damals… Weißt du noch?

Und ich würde Dir sagen, wie gerne ich Dich habe.

Ich verbinde meine schönste Erinnerungen aus meiner Kindheit mit Dir. Wie wir Schule spielen, wie wir auf die Bäume klettern, wie wir im Winter im Fluss tanzen. Ich habe Dich immer vor Augen wie Du Deine wunderschöne Haare auf der Veranda bürstest, Deine warme Stimme als wir mit dem Schnecken spielen, höre ich.

Viele Menschen treten ganz zufällig in unser Leben.  Manche erscheinen für ein paar Tage, andere manchmal sogar für ein paar Stunden.  Nur wenige bleiben für immer bei uns.  Es kommt nicht oft vor, aber es kommt vor.  Und dann beginnen wir zu denken, dass es kein Zufall sein kann, dass Schicksal uns solche Leute geschickt hat.  Es ist Schicksal mit einem großen S. Du warst Kasia, mein Kindheitsschicksal. Ich danke Dir, dass ich Dich kennenlernen und mit Dir aufwachsen dürfte. Flüstere den Engel zu, dass Dich hier jemand vermisst.

Netzfund

Marzena Blank

Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit! – Aachen 19.10.2022

Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit

Wir treffen uns am Aachener Theater um 15 Uhr!

 

Wir müssen Frieden schaffen ohne Waffen❗️

Die Energiekosten steigen ins unermessliche
und die Lebensmittel werden auch immer teurer❗️

Wer soll das alles bezahlen❓
Natürlich wir, die Arbeiterklasse, wie immer❗️

Wir Fordern:

🔴 Schluss mit steigenden Energiepreisen❗️

🔴 Schluss mit allen Corona Maßnahmen❗️

🔴 Schluss mit der Spaltung der Gesellschaft ❗️

🔴 Schluss mit den Waffenlieferungen in Kriegsgebiete❗️

🔴 Schluss mit einseitiger Berichterstattung der Mainstream Medien❗️

🔴 Schluss mit der Impfplicht für das Gesundheitswesen und die Bundeswehr ❗️

🔴 Schluss mit steigenden Lebensmittel Preisen❗️

🔴 Schluss mit den Lügen und falschen Versprechen unser Regierung❗️

🔴 Schluss mit GEZ Zwangsgebühren ❗️

🔴 Schluss mit dem gefährlichen Impf-Experiment ❗️

🔴 Schluss mit dem globalen Regime-Change❗️

Lichterzug Aachen 4. November 2022

Lichterzug Aachen

Die dunkle Jahreszeit zeigt sich deutlich nach der Umstellung der Uhren zur Winterzeit. Wie in den letzten Jahren möchten wir wieder unser Licht durch die Stadt tragen.

 

Die Welt ist voller Wunder und DU bist eines davon❣🦋

Jeden Tag werden wir medial erschlagen von einer Lawine an negativen Nachrichten in allen Sendern, auf allen Plattformen und in allen Printmedien, auf den ganzen Welt. Tag für Tag…..
Wir sind völlig übersättigt von Corona-, Klima-, Kriegs-, Verknappungs– und sonstigen Horror-Szenarien und verhungern zeitgleich innerlich, wir werden krank. Sehr krank!!
Hinter dem Deckmantel der vermeintlichen “Informationen”, weil “man ja schließlich immer auf dem Laufenden” sein muss, “um mitreden zu können” oder warum eigentlich (?) werden in dieser Form von kollektiver Massenhypnose unsere Emotionen über unzählige sogenannte “Experten” im 24-Stunden-Takt getriggert, wie die Tasten auf einer mittlerweile, völlig verstimmten Kirchenorgel. Alle sind plötzlich Experten für alles!
Das Ergebnis dieser geistigen Lawine in Dauerschleife dürfte mittlerweile auch dem letzten wohlwollenden, friedensliebenden, beseelten Wesen in diesem kontrollierten “Dauerwahnsinn” nicht entgangen sein. Eine schwerlastig, völlig konfus und disharmonisch klingende, erdrückende Frequenz aus ANGST, die aus jedem letzten Loch von UNS ALLEN pfeiffen soll..!
Eine tiefgreifende, existenzielle Angst eines jeden Einzelnen, der diese, tägliche, fast pflichtverabreichte, schwere Kost schon lange nicht mehr verdauen kann, macht sich breit und die psychologisch, letztendlich nur eines zur Folge hat:
• dass Du Dich wie ein Kind mit den Händen vor dem Gesicht in den Flucht( Flug-) modus begibst, in der Hoffnung bald sei alles vorbei;
• oder Du lässt Dich durch all die “so neutrale Berichterstattung” in den Angriffsmodus verleiten, um dann gegen JEDEN zu sein, der Dein Weltbild in Frage stellt, denn schließlich dient Deine Solidarität ja dem “guten Zweck”, der dann quasi alle Mittel heiligt;
• alternativ könnte Deine medial, manipulierte Psyche noch in die völlig untätige Schockstarre verfallen, sodass Du dann wie das Kaninchen vor der Schlange verharrst und hoffst nicht aufgefressen zu werden.

Lebst Du noch??

DEMO Düsseldorf

Ist die Welt wirklich so grausam, so düster und so schlecht, wie man es uns tagtäglich weismachen möchte? Haben wir unsere Menschlichkeit in den 2 Jahren aufgrund der absurden Solidarität verloren? Haben wir das denken, nachdenken verlernt?
Sind es tatsächlich WIR, die den schon bis auf’s letzte Loch zugeschnürten Gürtel “noch enger” schnallen MÜSSEN? Wie geht das?
Kann ein Krieg jemals heilig und gerechtfertigt sein ? und vor allem zum Frieden führen?
Glaubt noch irgendjemand, dass nach der 5.ten Spritze dann alles vorbei ist oder dass wir ein angeblich menschgemachtes Klima mit dem Erwerb eines elektronisch, betriebenen Vehikels finanziell gestopfter Großkonzerne retten können?
Und vor allem hat irgendjemand auf diesem Planeten das Recht sich über andere zu erheben und über deren LEBEN zu bestimmen? Wer bestimmt Dein Leben? Ich sage Nein!

Mit La Familia – Freiheitskämpfer in Düsseldorf

Also raus mit der Glotze, raus aus dem Opferdasein, dem Jammermodus und der Fremdbestimmung, Raus aus der Gleichgültigkeit! denn das ändert rein GAR NICHTS!!! Schütze Dich vor all Grausamkeiten der Welt! und schütze Deine Welt! Zeige endlich Dein Gesicht!

Marzena Blank